Sicher im Stadion: Adventssingen 2021 findet digital statt

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen ziehen die Stadionbetreibergesellschaft und Bürgermeister Christian Vogel nun Konsequenzen.

Die Veranstaltung kann leider auch 2021 nicht in Präsenz stattfinden. Es wird auf das bewährte Konzept des virtuellen Adventssingens zurückgegriffen, das bereits 2020 gut funktioniert hat.

„Alles andere wäre eine nicht zu verantwortende Erhöhung des Infektionsrisikos und darüber hinaus auch das falsche Signal. Beim Adventssingen sind, anders als am Christkindlesmarkt, viele Menschen zwangsläufig längere Zeit in Kontakt und gerade das Singen, ist mit einem höheren Risiko verbunden. Die Gesundheit ist und bleibt unser höchstes Gut, daher verkünden wir mit großer Enttäuschung aber trotzdem aus Überzeugung die geplante Veränderung des Formats“, äußert sich Christian Vogel.

Am 23.12.2021 sind daher alle eingeladen, Radio und oder Computer, Smartphones und Tablets einzuschalten, und trotz räumlicher Trennung zusammen zu singen!

Online unter www.adventssingen-nuernberg.de und im Radio auf den Sendern des Funkhauses Nürnberg, z. B. Charivari 98.6

Spenden für mudra – Alternative Jugend- und Drogenhilfe und die Bäume für Nürnberg Stiftung sind jederzeit unter Angabe des Verwendungszwecks „Spende Adventssingen 21“ auf folgendes Konto möglich:

Empfänger: Stadion Nürnberg Betriebs-GmbH

IBAN: DE75 7605 0101 0012 6003 42 Bank: Sparkasse Nürnberg

Verwendungszweck: Spende Adventssingen 2021 "Auswahl Partner"

Spendenquittungen können unter Angabe der Summe, des Spendendatums und vollständiger Anschrift unter: info@stadion-nuernberg.de angefordert werden.