Online-Adventssingen am 23.12.2020 und ökumenischer Gottesdienst an Heiligabend

Gesang und Besinnlichkeit trotz Abstand:  Zwei besondere Weihnachtsevents im Max-Morlock-Stadion

Corona hat uns allen gezeigt, was wirklich zählt: Gemeinschaft, Freude, Kunst und nicht zuletzt Hoffnung und Glaube. Dass das auch für eine Eventlocation wie das Nürnberger Max-Morlock-Stadion nicht nur Floskeln sind, zeigen zwei Veranstaltungen im Dezember.

Am 23.12.20 startet um 18.00 Uhr online und auf den Sendern des Funkhauses Nürnberg das Große Adventssingen 2020. Wieder dabei sein werden der Fränkische Sängerbund, Bürgermeister Christian Vogel, das Christkind, die Nürnberger Stadtdekane, das Lesekind und weitere Highlights. Bilder aus dem Stadion und der Weihnachtsstadt Nürnberg, Grüße und natürlich Lieder zum Mitsingen bringen Weihnachten in jedes Wohnzimmer der Metropolregion.

Damit möglichst viele Menschen ein schönes Fest erleben können und niemand in dieser Gesellschaft an den Rand gedrängt wird, gibt es in diesem Jahr zwei Spendenpartner. Bei einem Spendentag des Funkhauses Nürnberg kann für die Vesperkirche Nürnberg und die Lobby für Kinder gespendet werden. Wann, wenn nicht zu Weihnachten?

Ganz real und vor Ort findet an Heiligabend dann die ökumenische Christmesse im Max-Morlock-Stadion statt. Das Achteck bietet nicht nur eine besondere Atmosphäre, sondern eben auch ausreichend Raum und Abstand, um Besuchern einen stimmungsvollen Gottesdienst in sicherem Rahmen zu ermöglichen. Wo das Platzangebot der Kirchen aufgrund der aktuellen Auflagen begrenzt ist, können im Stadion sichere Bedingungen geschaffen und die Gemeinden entlastet werden. Mit klassischer und aktueller Live-Musik, der Weihnachtsgeschichte, Vertretern der Stadtdekanate und mehr ist ein stimmungsvolles Beieinander möglich. Es wird Tickets geben, um eine feste Platzvergabe zu sichern.