Wissenswertes über das Stadion

Mitten im Volkspark Dutzendteich liegt die Nürnberger Spielstätte für die FIFA Fußball-weltmeisterschaft Deutschland 2006™. Die Sportarena weist bereits eine über 80-jährige Geschichte auf. 1928 fertig gestellt, war das Städtische Stadion Zentrum eines deutschlandweit vorbildlich angelegten Naherholungsgebietes mit herausragender Architektur. 1928 erhielt das gesamte Stadiongelände im Volkspark bei einem Wettbewerb für künstlerische Gestaltung eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Amsterdam.          

Erneut deutscher Meister

Nachdem der 1. FC Nürnberg 1961 zum achten Mal deutscher Fußballmeister geworden war, entschloss sich die Stadt zur Einführung der Bundesliga das Stadion umzubauen, um den neuen Anforderungen der Liga gerecht zu werden. Seit 1962 ist das Stadion in Nürnberg die Heimat des 1. FCN und regelmäßiger Austragungsort für Bundesligaspiele.

Ab 1987 folgte eine Generalsanierung und Renovierung, 1991 wurde das Stadion als Franken-Stadion eingeweiht.Um das Nürnberger Stadion für die FIFA WM 2006 vorzubereiten, wurde es von 2002 bis 2005 modernisiert. Anfang 2006 erfolgte die Umbenennung in easyCredit-Stadion. Ab Februar 2013 trug das Stadion den neuen Namen Grundig Stadion und stand mit einer Kapazität von 50.000 überdachten Plätzen für die kommenden Ereignisse bereit. Seit 2017 trägt es den Namen Max-Morlock-Stadion.

Dreistöckiges VIP-Gebäude

Neben einer grundlegenden Sanierung und Modernisierung der Haupttribüne wurde ein dreistöckiges VIP-Gebäude für Tribünengäste und Medienvertreter errichtet. Zur Verpflegung der Stadiongäste wurden zahlreiche zusätzliche Möglichkeiten für Catering und Kioske geschaffen.

Das VIP-Gebäude bietet bei Veranstaltungen rund um Spiel, Sport und Kultur ausreichend Platz für rund 1.200 Ehrengäste. Mehr Informationen erhalten Sie hier.